CIS HOLDING

Die CIS Holding AG hat sich auf die Analyse und das Research von komplexen Finanzvehikeln, insbesondere Collateralized Loan Obligations (CLOs) spezialisiert. In diesem Zusammenhang zählt die CIS Holding unter anderem die Analyse und das Bestimmen der Alpha-generierenden Komponenten, die hierauf basierende Vergleichsgruppenanalyse, diverse Bewertungsmodelle sowie das Reporting zu ihren Aufgabenbereichen.
>> Mehr Informationen

VORSPRUNG DURCH WISSEN

„Wir investieren nur in das, was wir verstehen.“
Die CIS Holding AG ist eine Finandienstleistungs-Boutique im Bereich Research und Analyse von strukturierten Kreditprodukten, insbesondere Collateralized Loan Obligations (CLOs).

UNTERNEHMEN

Die CIS Holding AG (CHE – 269.509.579), mit Sitz in CH - 8808 Pfäffikon, Schweiz, wurde im November 2012 gegründet und ist seit Februar 2014 aktiv. 

Die CIS Holding AG fungiert unter anderem als Mutter(-gesellschaft) der CIS Asset Management (Deutschland) GmbH (https://cisasset.com), ein durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) regulierter Finanzdienstleister.
Die CIS Holding AG hat sich auf die Analyse und das Research von komplexen Finanzvehikeln, insbesondere Collateralized Loan Obligations (CLOs) spezialisiert. In diesem Zusammenhang zählt das Familienunternehmen unter anderem die Analyse und das Bestimmen der Alpha-generierenden Komponenten, die hierauf basierende Vergleichsgruppenanalyse, diverse Bewertungsmodelle sowie das Reporting zu ihren Aufgabenbereichen.

Team

Paavo Bartsch

Paavo Bartsch

Paavo kam 2018 zur CIS Holding AG und ist Vertriebsleiter der CIS - Gruppe. Paavo ist auch Mitglied des Verwaltungsrates der CIS Holding AG. Er ist spezialisiert auf institutionelle und professionelle Kunden sowie die damit verbundene Kundenbetreuung.

Inès Bartsch

Inès kam 2014 zur CIS Holding AG und ist Geschäftsführerin der CIS - Gruppe. Ihr Fokus liegt hauptsächlich auf der Analyse von CLOs sowie der Due Diligence der CLO-Manager. Inès hat einen Bachelorabschluss in Wirtschaftswissenschaften von der University of Buckingham.
Ines Bartsch

RESEARCH UND ANALYSEN

PORTFOLIOMANAGEMENT MODELL

Das Portfoliomanagement Modell dient zur Kontrolle, Überwachung und zum Aufsetzen / Strukturieren eines Portfolios.
Als Inputdaten dienen die Auswertungen aus den unterschiedlichen Analysen der Managersignaturen, des Bewertungsmodells sowie der Vergleichsgruppenanalyse.
Mit dem Portfoliomanagement Modell kann man z. B. den Effekt einer Neuinvestition auf Gesamtportfolioebene simulieren. Des Weiteren dient es auf Portfoliobasis auch als Risikomanagementtool, um diverse Szenarien modellieren zu können. Dieses Modell wird ebenfalls verwendet, um unterschiedliche, z. B. investorenspezifische Reports zu erstellen.

BEWERTUNGSMODELL

Mit Hilfe des Bewertungsmodells kann man einen CLO mit dessen ganzen Feinheiten, wie z. B. Kosten- und Gebührenstruktur sowie den diversen Konzentrations-grenzen, unter der ceteris paribus Annahme nachmodellieren.
Das Modell dient dazu, die zukünftigen Zahlungsströme prognostizieren zu können sowie deren Nachhaltigkeit festzustellen.
Als Inputindikatoren dienen sowohl Marktdaten als auch verschiedene managerspezifische Alpha-Indikatoren.

VERGLEICHSGRUPPENANALYSE

Die Vergleichsgruppen-analyse ermöglicht es, die diversen Managersignaturen bzw. deren Alpha-Komponenten (Risiko- und Performance-indikatoren) sowohl mit Marktdaten als auch untereinander, Manager gegen Manager sowie mit weiteren intern definierten Universen zu vergleichen.
Es ist möglich, eine Gewichtung, je nach Präferenz, für einzelne Indikatoren festzulegen und hierauf basierend, ein internes Ranking abzuleiten.

MANAGERSIGNATUR

Als Managersignatur wird ein firmeninternes Analysetool bezeichnet, in dem auf monatlicher Basis unterschiedliche Alpha-Indikatoren (sowohl Risiko- als auch Performanceindikatoren) analysiert werden.
Als Inputdaten dienen die bereinigten Daten aus den monatlichen Depotbankauszügen (vgl. Firmeneigene Datenbank).
Von jedem bewerteten Manager existieren durchschnittlich 4 bis 6 solcher Managersignaturen mit einer Mindesthistorie von 60 Monaten. Oftmals können die managerspezifischen Indikatoren bis in den Zeitraum vor die Weltfinanzkrise zurückverfolgt werden.
Der Zweck dieser sogenannten Managersignaturen ist, das Verhalten eines Managers bzw. seines Teams über den maximalen Zeitraum quantitativ aufarbeiten und nachvollziehen zu können.

FIRMENEIGENE DATENBANK

Die CIS Datenbank bildet das Kernstück jeder unserer Analysen. Sie umfasst einerseits die Rohdaten aus den monatlichen Depotbankauszügen, die i.d.R. vierteljährlichen Zahlungsauszüge (Note Valuation Reports) sowie andererseits die Vertragswerke (engl. Indenture und Offering Memorandum) eines jeden CLOs.
Zur späteren Analyse werden die Rohdaten in verschiedenen Schritten aufwendig bereinigt und in ein einheitliches Format gebracht. Da die Rohdaten oftmals fehlerbehaftet sind, werden die Daten immer auf ihre Plausibilität, mathematische Logik und Vollständigkeit, teils automatisiert sowie manuell, geprüft. 
"

Unsere Mission

Wir bei CIS sind sehr Research fokussiert und legen einen grossen Wert auf unsere eigene Analyse- und Datenbank. Diesen Ansatz leben wir als Familienunternehmen bereits seit 1999. Wir haben gelernt, dass nur der bewusste Umgang mit Risiken jeder Art, speziell im Kreditgeschäft, zum gewünschten Ziel führt. Ausnahmslos wird ein hohes Mass an Aufarbeitung, Überwachung und ein klar definiertes Risikomanagement benötigt.
Aus diesen Gründen haben wir einen hochentwickelten Ansatz basierend auf proprietären Analysetools ausgearbeitet, und im Rahmen von CIS CARE (CIS CLO Analytical and Research Engine) etabliert. Wir überarbeiten ständig unsere firmeneigenen Tools, um diese an die aktuellen Marktbedingungen anzupassen und neue Alpha-Indikatoren zu recherchieren.

DIENSTLEISTUNGEN

Monitoring / Reporting

Unter der Voraussetzung, dass wir eine ausreichende Datenbasis geliefert bekommen (oder bereits haben), können wir bei Portfolios im ABS Bereich - speziell CLOs - die Zahlungsströme sowie diverse Risiko- und Performanceindikatoren betreffend verfolgen und reporten, falsche Zahlungen anmahnen und Korrekturvorschläge unterbreiten sowie eine Cash-Flow Prognose erstellen.
Je nach Kundenwunsch wird die Frequenz (beispielsweise monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich) angepasst. Diese Dienstleistungen bieten wir zu einer festen Gebühr pro Position an.

Bewertung

Im CLO Bereich können wir ebenfalls Mark-to-Model Bewertungen basierend auf den individuellen Annahmen des Kunden erstellen. Diese Dienstleistung bieten wir zu einer festen Gebühr pro Position an.

Securitization / Verbriefung

Wir haben eine Verbriefungsgesellschaft nach Luxemburger Recht gegründet, die Wertpapiere, denen ein Portfolio zu Grunde liegt oder aufgebaut werden soll, emittieren kann. Die Ausstattung der Wertpapiere kann individuell gestaltet werden, sofern sie geltendem Recht entsprechen. Jede Emission aus der Verbriefungsgesellschaft stellt ein unabhängiges Vermögen (Kompartiment) dar, welches de facto nicht für andere Emissionen haftet. Wirtschaftsprüfer ist aktuell Ernst & Young Luxemburg.
CIS Holding AG 
COPYRIGHT © 2021
Webdesign Sundern f5.design
hello world!
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram